ALEJA-Center Ljubljana
Foodcourt und INTERSPAR von umdasch realisiert

Presse

Österreichs marktführender Shopping-Center-Betreiber SES Spar European Shopping Centers eröffnete Ende Mai 2020 das zukunftsweisende ALEJA-Center in Ljubljana als multifunktionalen Shopping- und Freizeithotspot. Das ikonische Gebäude ist ein weiteres architektonisches Highlight in der großartigen Kulturstadt Ljubljana und schafft damit einen neuen Treffpunkt für die Bewohner der Stadt. Die charakteristische Design-Handschrift setzt sich auch in den öffentlichen Bereichen des Foodcourts im Center fort, eigens dafür entworfene Möbel kommen von umdasch.

Fokus auf Gastronomie, Freizeit und Erlebnis am Puls der Zeit

ALEJA bringt einen multifunktionalen Standort für Shopping, Gastronomie, Freizeit und Sport mit zahlreichen Innovationen nach Ljubljana. Das Center bietet mit dem „ALEJA SKY“ unter anderem eine 6.200 Quadratmeter große Erlebnis- und Freizeitzone am Dach des Centers, mit Grünflächen und Fitness-Parcours sowie einem Kinderspielplatz.
Der Gastronomie wurde wie in allen SES-Centern wieder besonderes Augenmerk geschenkt. Diesmal als Foodcourt unter einer riesigen Kuppel mit Außenterrassen für alle Gastronomiebetriebe, die an ALEJA SKY angebunden sind. Auf einer Fläche von 2.300 Quadratmetern wird dort nationale und internationale Küche in Bedienung geboten sowie Fastfoodlokale für den schnellen Snack. Die Sitzbereiche im Fastfood-Bereich des Foodcourts wurden von umdasch The Store Makers mit hochwertigen Möbeln ausgestattet. Dafür wurden eigens verschiedene Tischkombinationen, Raumteiler-Elemente sowie Lederbänke und Sitznischen angefertigt. Marcus Wild, CEO SES Spar European Shopping Centers, unterstreicht: „Wir schätzen die Vielfalt, die umdasch als Partner für Interior Design – von der Planung über Ausschreibung bis hin zur Umsetzung – aus einer Hand bietet. Gleichzeitig passt die architektonische Handschrift zu unseren hohen Design-Ansprüchen.“

Lokalkolorit in der Gestaltung

Das Gebäude zeigt eine einzigartige Architektur, die SES gemeinsam mit ATP architekten ingenieure geplant und umgesetzt haben. Die Fassade ist ein besonderes Highlight und erinnert mit ihren rautenförmigen und verschiedenfarbig glänzenden Schuppen an einen Drachen, dem Wappentier der slowenischen Hauptstadt. Im Fastfoodbereich sind einzelne Glasschuppen mit stylischen Stoff-Dreiecken abgedunkelt, die ebenfalls von umdasch kommen. Warme, natürliche Materialien, helle Farben und weiche, organische Formen prägen auch den fließenden Charakter in ALEJA. Die Mall ist aus hochwertigen Materialen gestaltet, bietet Natursteinböden und viel Tageslicht. Die Verkaufsflächen im ersten Obergeschoss sind durch drei Brücken quer verbunden. Pflanzsäulen und ein Baum verbinden als vertikale Grünelemente Erd- und Obergeschoss. Punktuelle zusätzliche Bepflanzungen, Wasserspiele, Brunnen, Sitz- und Ruhemöglichkeiten ergänzen den natürlichen Charakter und geben den Besuchern das Gefühl, sich in der pulsierenden Stadt aufzuhalten.

INTERSPAR: 3.800 m² Shoppingerlebnis 

Natürlich darf in einem SES-Shopping-Center ein moderner INTERSPAR nicht fehlen. Auch hierfür stammt die Einrichtung und der Ladenbau von umdasch The Store Makers. Das aktuelle ASPIAG Modellmarktkonzept bietet mit rund 40.000 Produkten zahlreiche Besonderheiten und macht den Hypermarkt auf 3.800 Quadratmetern zu einem echten Shoppingerlebnis. Im Convenience und Take-away Konzept „SPAR to go“ haben die Store Makers die Bedienpulte gefertigt sowie die rückwärtige Kühlung mitverkleidet und somit eine ansprechende Bühne für frisch zubereitete Pizzen, Snacks, Salate und Sandwiches geschaffen. Die „Energy Zone“ wurde erstmals mit einer kompletten Kühlung verbaut und sorgt für einen besonderen Fokus in der Getränkewelt.

Mehrere Solid Dispenser von umdasch in Zusammenarbeit mit HL Display ermöglichen den verpackungsfreien Einkauf von Nüssen und Trockenfrüchten. Für das besonders nachhaltige Einkaufserlebnis wurde der Bereich der alternativen Ernährung mit eigens angefertigten, verglasten Image-Elementen aus Eichenholz hervorgehoben. Die Obst- und Gemüseabteilung erscheint wie gewohnt im Markplatz-Flair, welches unter anderem durch palettengroße Holzkisten vermittelt wird. Diese sind mit frischen, saisonalen, regionalen und Bio-Produkten befüllt.

Auch die Nonfood-Welten mit ihren umfangreichen Angeboten laden die Konsumenten zum Entdecken ein: zum Beispiel durch neugedachte Bestückungsteile, tolle Lösungen zur Warenpräsentation und über eine verschiebbare Gondel auf Rollen für die Flexibilität und Reaktion für saisonale Themen in der Schule und Freizeit. „umdasch bewährt sich immer wieder durch unsere langjährige Partnerschaft und das Einbringen guter Ideen sowie der ausgezeichneten Umsetzung der Anforderungen unserer ASPIAG Konzepte“, zeigt sich Peter Glaszner, Einrichtung / Modellmarkt International der ASPIAG Management AG begeistert.

Diese Website verwendet Cookies - nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite.
Klicken Sie auf "Ich stimme allen Cookies zu", um alle Cookies (auch von Drittanbietern) zu akzeptieren und direkt unsere Webseite besuchen zu können, oder klicken Sie auf "Cookie-Einstellungen", um Ihre Cookies selbst zu verwalten.
Cookie-Einstellungen

Hier können Sie die Cookie-Einstellungen verschiedener Tools, die auf dieser Domain und ihren Subdomains verwendet werden, einsehen bzw. ändern.

Technisch notwendige Cookies für grundlegende Funktionen der Webseite. Ein * zeigt einen möglichen Präfix oder Suffix.
Diese Cookies ermöglichen es Ihnen bestimmte Bereiche zu nutzen. Ein * zeigt einen möglichen Präfix oder Suffix.
Für zielorientierte Cookies können Sie hier Ihre Einstellungen festlegen.