umdasch ESL

Digital Case JYSK

Electronic Shelf Labeling zur maßgeblichen Effizienzsteigerung

JYSK – in Deutschland und Österreich vormals Dänisches Bettenlager – stellt zusammen mit umdasch seine mehr als 1.000 Fachmärkte auf elektronische Preisschilder (ESL) um. Rund 3.000 ESL wurden dabei pro Standort innerhalb von nur zwei Tagen installiert. Teil des Rollouts waren außerdem sogenannte Preis-Checker: kleine Tablets mit Scannerfunktion, die Kunden bei ausgewählten Sortimenten motivieren, sich mit dem Produkt näher zu beschäftigen. Erfahren Sie step-by-step, wie die Digital Retail Profis von umdasch dieses Mammutprojekt organisierten und umsetzten.

Marktanalyse

Eine Analyse zusammen mit dem Kunden hat klar gezeigt, dass das Business im Home & Living-Bereich von einer hohen Angebotsdynamik geprägt ist. Jeden Tag gibt es eine Vielzahl an Aktivitäten und Angeboten, zudem herrscht in der Branche ein hoher Wettbewerbsdruck. Mit der Umstellung auf ESL und der Möglichkeit zu filialweiten Preisänderungen innerhalb nur einer halben Minute, entfällt ein großer manueller Aufwand sowie Druck- und Hardwarekosten. Auch die Fehlerquote in der Preisauszeichnung sinkt gegen Null.

Markenbriefing

Der Marketingaspekt und die Entlastung der Filialmitarbeiter standen bei dem gemeinsam erarbeiteten Lösungsweg stets im Vordergrund. So bildet umdasch mit der Programmierung eines sogenannten Template-Entscheidungsbaums wichtige Prozesse in der Preisauszeichnung ab. Das System erkennt beispielsweise, ob ein Stuhl einzeln verkauft werden darf oder ob eine Kombination bestehend aus einem Esstisch und vier Stühlen einen speziellen Aktionspreis bekommt und somit im Vergleich zu den Einzelpreisen aller fünf Produkte günstiger ist. Außerdem waren Möglichkeiten wie globale „Happy hour“-Angebote oder Aktionen für einzelne Warengruppen, die in bestimmten Zeitfenstern in den Fokus gesetzt werden sollten, Teil des Auftrags. Aber auch lokale, regionale oder Filialaktionen sind mit ESL problemlos möglich.

Store Check & Content und Design

Im Rollout wurde jeder einzelne Store genau untersucht, um die Halterungen der Preisschilder an unterschiedliche Anforderungen und Shopkonzepte anzupassen – außerdem wurde der exakte Lieferumfang pro Filiale geklärt.

 

Zahlreiche modular aufgebaute Halterungen aus Kunststoff und Metall für die Befestigung der Electronic Shelf Labels auf Tischen und Stühlen, in hängender, stehender oder sogar freier Position mussten entwickelt werden. Dieses Zusammenspiel von der Nähe zum Kunden und seinem Sortiment, tiefgehendes Konstruktionswissen und Know-how rund um die passenden digitalen Systeme zeichnet umdasch aus.

Betriebsplanung

Die Vorbereitung und Integration der Systeme hatte die Geschäftspartner intensiv beschäftigt. Nach zwei Testfilialen in Deutschland und Italien, unzähligen Verhandlungen, Teststellungen und Prototypen sowie einer intensiven sechsmonatigen Vorbereitungszeit wurde schließlich die erste Filiale vollumfänglich mit elektronischer Preisauszeichnung ausgestattet. Danach installierten die Store Makers im sogenannten Pre-Rollout in mehr als 20 Filialen ESL. Erst nach einer weiteren Evaluierung begann schließlich der große Rollout.

Content Creation & Development

Auf Grundlage von zwei internen Datenbanken des Kunden haben die Digital Retail-Profis von umdasch eine Schnittstellen-Software programmiert, welche die Daten von der Zentrale in sämtliche ausgewählte Filialen überträgt.

Installation & Rollout

In der Rolloutplanung wurde die Anzahl der umgerüsteten Filialen pro Woche und Monat definiert und anschließend eine genaue Terminierung vorgenommen. Auch die laufende Koordination der Logistikpartner und Montageteams samt pünktlicher Beschaffung unterlag den Store Makers von umdasch. Dabei kümmerten sich die Projektmanager um die Bestellung bei den einzelnen Lieferanten für ESL-Hardware und Halterungen, koordinierten Anlieferungen im Hauptlager sowie die weitere Kommissionierung und filialgerechte Auslieferung laut vereinbartem Terminplan. Bevor die Labels vor Ort installiert wurden, erfasste umdasch die einzelnen Filialen im IT-System, damit eine reibungslose Funktion von Beginn an garantiert war. Schließlich wurden die Monteure geschult und die elektronischen Preisschilder an der richten Stelle angebracht. Eine laufende Kommunikation mit den Teams war selbstverständlich – und der perfekten Abnahme stand nichts im Wege.

Service & Support

Damit der fehlerfreie Betrieb der ESL-Systeme zu jeder Zeit an allen Standorten von JYSK gewährleistet ist, ist unser Support-Team immer im Einsatz: Verfügbar an fünf Arbeitstagen pro Woche sind schnelle Reaktionszeiten garantiert. Die laufend trainierten umdasch Mitarbeiter klassifizieren Fehlerquellen, damit Maßnahmen zur Behebung sofort eingeleitet werden können. Der technische Betrieb wird zusätzlich durch die dauerhafte Überwachung, Remote-Prüfung und Diagnose der Playersysteme durch umdasch sichergestellt.

Weitere Digital Consulting Cases

Tauchen Sie in weitere spannende Digital Consulting Cases der Store Makers ein!

Diese Website verwendet Cookies - nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite.
Klicken Sie auf "Ich stimme allen Cookies zu", um alle Cookies (auch von Drittanbietern) zu akzeptieren und direkt unsere Webseite besuchen zu können, oder klicken Sie auf "Cookie-Einstellungen", um Ihre Cookies selbst zu verwalten.
Cookie-Einstellungen

Hier können Sie die Cookie-Einstellungen verschiedener Tools, die auf dieser Domain und ihren Subdomains verwendet werden, einsehen bzw. ändern.

Technisch notwendige Cookies für grundlegende Funktionen der Webseite. Ein * zeigt einen möglichen Präfix oder Suffix.
Diese Cookies ermöglichen es Ihnen bestimmte Bereiche zu nutzen. Ein * zeigt einen möglichen Präfix oder Suffix.
Für zielorientierte Cookies können Sie hier Ihre Einstellungen festlegen.