Jingle bei 2 Minuten 2 Millionen auf Puls4

News

Jingle hat am Dienstag, dem 30.4. seinen digitalen Marktplatz in der Start-up Show „2 Minuten 2 Millionen“ auf Puls4 vorgestellt. In der spannenden Sendung gab es dabei zahlreiche Komplimente von der hochkarätigen Jury: Gelobt wurde das Produkt und die Präsentationsfähigkeiten der Jungunternehmer.

Das Feedback von der Jury war durchwegs positiv, die Fragen waren kritisch und gingen hauptsächlich in Richtung „breaking user habits“, da nahezu jede Produktsuche auf Google und nicht auf Jingle beginnt. 

(c) Gerry Frank

Komplimente haben die Jungunternehmer für ihre Kompetenz beim Pitch, ihr Fachwissen und den Umgang mit der Materien-Essenz des Start-ups sowie für ihren schlagfertigen Antwortmechanismus bekommen.

(c) Gerry Frank

So konnten sie alle Fragen der Jury beantworten und bekamen von Florian Gschwandtner den Rat, sich wirklich damit auseinanderzusetzen, wie sie den Usersprung in der Produktsuche von Google auf Jingle umleiten wollen. Investment kam in der Show keines zustande, allerdings haben sie ein Angebot für die Zusammenarbeit mit Marktguru erhalten.

 

Hier geht es zum Video des Pitches.

(c) Gerry Frank

Wer ist Jingle?

Jingle ist ein Chatbot-Unternehmen, das an einem einfacheren Einkaufen im stationären Einzelhandel arbeitet. Das Start-up konnte 2018 den Josef Umdasch Forschungspreis für sich ergattern, daraufhin folgte ein Investment von umdasch The Store Makers.

Die Idee von Jingle ist es, künftig alle Produkte der Einzelhändler in der Umgebung des Benutzers anzuzeigen. Hinter dem Interface verbirgt sich eine künstliche Intelligenz, die mit den Benutzern kommuniziert. So kann ein User beispielsweise rund um die Uhr nach passenden Händlern in Wien suchen, die ein gewünschtes Produkt gelagert haben. 

Darüber hinaus bietet Jingle auch die Möglichkeit, Angebote zu durchstöbern. Durch direkte Zielführung können diese Produkte dann im Geschäft abgeholt und in naher Zukunft auch geliefert werden. Das erhöht nicht nur die Flexibilität der Kunden beim lokalen Einkauf, sondern sichert auch kleinen Shops und Läden einen Marktzugang. 

Das dreiköpfige Gründerteam, bestehend aus Gregor Wallner (CEO), Lukas Binder (COO) und Kevin Bachmann (CTO), will den stationären Einzelhandel auf die digitale Schiene bringen und vorerst in Wien ein einfacheres und effektives Shopping-Erlebnis ermöglichen. „Mit dem Marketplace Jingle ist eine Expansion von der Hauptstadt aus in mehrere Städte Österreichs und später in ganz Europa geplant – das Chatbot-Modell von Jingle bietet diese Skalierbarkeit“, erklärt CTO Kevin Bachmann.

Interessiert?

Sie möchten Ihren Store auf Jingle sichtbar machen? Kein Problem. Mit wenigen Klicks sind Sie dabei: Jetzt Jingle-Händler werden! Wenn Sie als Kunde auf der Suche nach den richtigen Produkten in Wien sind, gehts hier entlang.

 

 

 

 

 

 

Header Image: (c) Gerry Frank

Diese Website verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Website besser und benutzerfreundlicher zu machen. Wenn Sie keine Aufzeichnung von Cookies wünschen, folgen Sie bitte folgendem Link zu unserer Datenschutzerklärung, um diese zu deaktivieren und mehr Informationen zu erhalten.