Bettenrid München: Alles neu mit umdasch

Presse

Bettenrid versteht sich als Traditionshaus für guten Schlaf und ist in Deutschland mit insgesamt vier Filialen vertreten, eine in Frankfurt und gleich drei in München. Der Store in der Theatinerstraße in München wird in den nächsten Jahren im Rahmen eines Masterkonzeptes komplett renoviert: Die Store Makers von umdasch sind als Generalunternehmer auch für den Ladenbau verantwortlich und konnten nun als erstes das Untergeschoß der Altbauvilla aus dem Schlaf erwecken.


Bettenrid in der zentralen Münchner Theatinerstraße zeichnet sich durch extrem hochwertige Produkte sowie erstklassigem Service aus. Hier finden regelmäßig kostenlose Vorträge statt, bei denen Experten praktische Ansätze für die Optimierung des gesunden Schlafes preisgeben. Im eigenen, abgetrennten Schlaflabor haben Kunden außerdem die Möglichkeit, durch spezielle Vermessungen ihr perfektes Bett samt Matratze zu finden. Das gesamte Untergeschoß, in dem sich diese Bettenabteilung befindet, wurde komplett von umdasch neugestaltet: Die Store Makers agierten als Generalunternehmer und von der ersten Minute der Umbauplanungen in enger Abstimmung mit dem Kunden: So lagen Konzept, Planung sowie der Möbel- und Ladenbau in den Händen der Store Makers.

Schlafberatung neu gedacht

umdasch The Store Makers haben für diese Abteilung ein Konzept entwickelt, das den Raum in zwei Bereiche teilt: In einem sind exklusiv hochwertige Boxspringbetten ausgestellt, im anderen befinden sich Schlaflabor, Matratzen und weiteres Zubehör wie Topper und Kissen. Hier finden auch die Beratung und der Verkauf statt. Aber auch Sprechstunden mit Orthopäden und Physiotherapeuten will der Experte für Schlafkomfort in dieser Zone anbieten.

„Die Herausforderung, das umfangreiche Angebot übersichtlich unterzubringen, wurde durch die Zweiteilung souverän gelöst“, erklärt Brigitte May, Shop Consult bei umdasch. Für die Separees hat umdasch eigene Systeme entwickelt, die mit abtrennbaren Vorhängen den perfekten Raum für die persönliche Beratung und die nötige Privatsphäre beim sensiblen Thema Schlafen bieten. Für die individuellen Ansprüche der Kunden lassen sich alle Leuchtmittel über den Betten unabhängig dimmen, um eine Schlafzimmeratmosphäre, genau wie daheim, zu schaffen.

Ein robuster PVC-Fußboden in eleganter Fischgrät-Optik fügt sich optisch nahtlos in den Münchner Altbau ein. Auch das Interieur orientiert sich dabei am klassischen Chic: Wandvertäfelungen sowie Rückwände der Separees wurden passend zum Stil der Villa gestaltet. 

Ein optisches und praktisches Highlight ist auch ein neuartiges „Matratzen-Ordner-System“, das von umdasch entwickelt wurde: Verschiedene Matratzen und Lattenroste werden von den Beraterinnen und Beratern auf Gleitschienen aus dem „Archiv“ gezogen und mit einer Handbewegung wieder übersichtlich verstaut. Auch die dazugehörigen Broschüren sind in diesem platzsparenden Mini-Showroom untergebracht.

Eine Teeküche ermöglicht mit dem Barbereich die Verpflegung während der Beratung und den Sprechstunden. Hier findet der Besucher neben einem Digital Signage Screen auch Infomaterial zu den Produkten sowie Fachbücher zum Thema Schlafen: allesamt kundenfreundliche Maßnahmen, die einen informativen Mehrwert beim Aufenthalt im Store geben und die Verweildauer erhöhen.

Fortsetzung folgt

Im kommenden Jahr geht es mit dem Umbau weiter – das Erdgeschoß samt dem Eingangsberiech wird von umdasch erneuert, die ersten Entwürfe liegen schon vor. In den darauffolgenden Jahren sollen laut Plan die beiden Obergeschoße umgestaltet werden. „Wir freuen uns sehr über die hervorragende Zusammenarbeit. Nicht zum ersten Mal vertraut Bettenrid bei der Neugestaltung seiner Filialen den Store Makers – und auch in Zukunft sind großartige Projekte in Planung“, zeigt sich Helmut Neher, General Manager Division Lifestyle bei umdasch, begeistert.

Mit dem Auftrag für Bettenrid dürfen die Store Makers neben dem Herrenausstatter Hirmer schon das zweite Mitglied der Münchner Wertegemeinschaft „Münchens Erste Häuser“ innerhalb kurzer Zeit bei der Zukunftsausrichtung ihrer Verkaufsräume unterstützen. Münchens Erste Häuser sind fünf traditionsreiche Unternehmen im Herzen der Stadt, die sich seit Generationen dem Einkaufserlebnis für lokale und internationale Kunden mit höchsten Ansprüchen verschreiben. Neben hochwertigen Produkten verbindet die Mitglieder der gebotene Service, der die Vorzüge des stationären Einzelhandels aufzeigt und zelebriert.

Diese Website verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Website besser und benutzerfreundlicher zu machen. Wenn Sie keine Aufzeichnung von Cookies wünschen, folgen Sie bitte folgendem Link zu unserer Datenschutzerklärung, um diese zu deaktivieren und mehr Informationen zu erhalten.