Salone del Mobile 2019
Ein Best-of der Mailänder Möbelmesse

Trend

Die Messe „Salone del Mobile" im Messezentrum Fiera Milano in Rho gilt als eine der wichtigsten und größten Möbelmessen weltweit und fand heuer vom 9. bis 14. April statt. Mehr als 2.000 Designer aus aller Welt präsentieren hier ihre neuesten Schöpfungen: Von Polstermöbeln über Holz- und Metall- oder Plastikmöbeln war wieder alles dabei. Neben den über 300.000 Besuchern waren unsere Designer Julia Mitteregger und Phillip Zipfinger von umdasch Shop Consult als Trend Scouts vor Ort, um sich über die neuesten Trends für ihre Arbeit zu informieren und weiterhin erfolgreiche Stores gestalten zu können.

Eines vorweg: Die Ausmaße der „Salone del Mobile" sind gewaltig; Jährlich wechseln sich die Schwerpunkt-Ausstellungen Eurococcina, mit dem Fokus auf Küchen, und die Euroluce mit Schwerpunkt Licht ab. Heuer stand wieder die Euroluce im Rampenlicht – alleine vier Hallen waren diesem Thema gewidmet. Eine komplexe Struktur aus Anbietern, Kuratoren, Ausstellern, Showrooms und riesigen Produktevents sorgt für das gewohnt rege Treiben auf der Messe. Daneben befindet sich auch die nahegelegene Stadt Mailand im Ausnahmezustand: In der Innenstadt hat sich im Laufe der Jahre parallel zur Messe eine Gegenbewegung gebildet. Designer und Künstler mieten sich hier in diverse Stores, Kirchen, Palazzi und Wohnungen ein und zeigen ihre Werke. Aber auch bekannte Marken und Unternehmen, die sich beispielsweise mit der Errichtung von Design Districts beschäftigen, stellen in Mailand ihre extravaganten Inszenierungen zur Schau.
Eine Woche reicht schon fast nicht aus, um sich ein Gesamtbild in diesem bunten Gewirr zu verschaffen – unsere Trend Scouts haben es in nur drei Tagen versucht. Viele Eindrücke erwarten Sie nun bei dieser umfangreichen Zusammenfassung der Trends, die sich insbesondere auf Handelsflächen umsetzen lassen. Welche Design-Strömungen werden also das heurige Jahr 2019 definieren?

Farbe bekennen

Wir starten im Schauraum eines bewährten Lieferanten von umdasch The Store Makers. Sofort wird hier eine Hauptstimmung der Messe erkennbar: die Farbe. Pantonetöne, bevorzugt in „Koralle", der Farbe des Jahres 2019, werden heuer eine große Rolle spielen. Farbfamilien dürfen nun zusammen in Erscheinung treten, „Ton in Ton" wird zum Stilmittel ... 

... aber auch knallige Farben und Colorblocking sind erlaubt. Neben der Farbe definiert sich Design aber auch klar durch die Form.

Klare Formensprache

Vintage war, im wahrsten Sinne des Wortes, gestern. Heute kommt die Arts and Crafts Bewegung samt Inspirationen aus dem Bauhaus zurück, eine klare Formensprache mit geometrischen Elementen ist wieder in. Eine Form, die auf der Messe immer wiederkehrt und uns bestimmt über längere Zeit als Trend begleiten wird: Das Oval – allerdings kein „natürliches", sondern geometrisch konstruiert als Rechteck und Halbkreisen. Diese Form findet sich auch in Vertäfelungen und Halbrundstäben wieder.

Kein Portal ohne Bogen war auf der Messe zu finden. Die ovale Form setzt sich in allen Bereichen durch. Der „Razzle Dazzle"-Effekt (wild angeordnete, schwarz-weiße Streifen), hier als Boden und Tapete erkennbar, sorgt für eine Verzerrung der Wahrnehmung – ein weiterer Trend 2019.

Neben den Torbögen bietet sich das Oval für Tisch- und Sitzflächen an. Weiters auf diesem Bild erkennbar: naturbelassene Oberflächen, die neben den Farbtrends als beruhigender Gegenpol wirken.

Sesselbeine und ausgewählte Wandelemente in Naturholz, weder massiv noch verspielt, sondern einfach nur klar, schaffen eine Atmosphäre zum Wohlfühlen.

Klare geometrische Formen werden mit stimmungsvollen Farben kombiniert. Oberflächen sind oft, wie schon erwähnt, für das harmonische Gleichgewicht naturbelassen. Ein Trend, den die Store Makers schon erkannt, und in Form eines faltbaren Möbels für Pop-up Stores umgesetzt haben. Mehr dazu in Kürze! Wir geben wieder Stoff auf der Messe ...  

Textilien überall

Textilien sind allgemein ein großes Thema: Stoffbezogene Sitzgelegenheiten sind ein optisches und haptisches Erlebnis.

Nicht nur die Produkte selbst machen sich das Material zunutze. Auch als Dekorationselement finden Textilien in großer Zahl Einzug.

So wird der halbrunde Trend wird auch durch geraffte Vorhänge aufgegriffen. In sämtlichen Hallen wurden Produkte vor solchen Raumteilern, zumeist halbtransparent und in vielen Schichten, inszeniert. Entweder in strahlenden, warmen Farben ...

... oder als dezente Farbgruppe, Ton in Ton, spiegeln sich die verstofflichten Trends auf der Messe wider. Apropos Spiegel ...

Spieglein, Spieglein an der Wand ...

Ein weiterer Trend auf der Messe: Spiegel! Erneut findet man das Oval, erneut bekennt man Farbe. Spiegel mit Farbverläufen erzeugen eine besondere Stimmung und eine surreale, leicht verträumte Atmosphäre.

Auch in sehr vereinfachten Versionen machen Spiegel viel her – hier kombiniert mit dem passenden Waschbecken.

Form follows Light

Was Beleuchtung angeht, sind ebenfalls eindeutige Tendenzen erkennbar: Feminine, zarte Formen sowie zurückhaltende Zuleitungen und Träger, die der Form der Leuchtmittel folgen. Aufhängungen sind oft nicht eindeutig erkennbar, das Auge wird spielerisch getäuscht.

Geriffeltes, getöntes Glas spielt wieder auf das Halbrunde an und dimmt das Licht in subtilen Farbtemperaturen.  

Geborgte Bildsprache

Zusammen mit reduzierten Wandgrafiken sind interessante Gestaltungen möglich, man findet wieder das Spiel mit der Wahrnehmung. Diese Idee birgt einfache Möglichkeiten für Produktinszenierungen.

Material des Jahres

Das Material macht einen Schritt zurück. Zink statt Messing und Chrom, natürliches Öl statt chemischem Lack. Ein besonderes Material erfährt jedoch starken Aufwind: Terrazzo. Ob als flächiger Bodenbelag, oder wie an diesem Beispiel verdeutlicht, als monolithisches Objekt, Terrazzo wird in verschiedensten Farben und Formen jedenfalls eine große Rolle im Jahr 2019 spielen.

Bedeutung für den Retail

Die Trends der „Salone del Mobile" sind zahlreich und vielfältig. Wir freuen uns, diese Inspirationen für die Gestaltung erfolgreicher Stores mit Ihnen zu teilen und in unserer täglichen Arbeit zu nutzen. Mehr Trends und Wissenswertes über gewinnbringende Shop-Gestaltung erfahren Sie in unseren Shop Academy Seminaren. Sie möchten die neuesten Trends sofort in Ihren Laden einfließen lassen? Kein Problem. Kontaktieren Sie die umdasch Shop Consult und beziehen Sie die Designs aus erster Hand!

Diese Website verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Website besser und benutzerfreundlicher zu machen. Wenn Sie keine Aufzeichnung von Cookies wünschen, folgen Sie bitte folgendem Link zu unserer Datenschutzerklärung, um diese zu deaktivieren und mehr Informationen zu erhalten.