Golfhouse:
Ein Hole-In-One mit umdasch

Presse
Der neue Flagship Store von Golfhouse in Wiener Neudorf, Österreich hat eröffnet. Der edle Shop, mit eindrucksvoller Großzügigkeit von umdasch geplant und realisiert, bietet die mit Abstand erlebnisreichste Inszenierung an Golfartikeln österreichweit, die größte Reparaturwerkstätte für Schläger und Trolleys, ein angeschlossenes Golf-Reisebüro, ein eigenes Golf-Outlet und jede Menge Faszination.
 

Direkt an der A2 und nur 20 Autominuten vom Zentrum Wiens entfernt eröffnete ein Paradies für Golfliebhaber – der neue Flagship Store von Golfhouse. In nur acht Wochen Umbauzeit entstand mit einer rund 2.000 m2 großen Verkaufsfläche das größte Golfhouse in Österreich, Deutschland sowie in Tschechien. Seit kurzem hat das Golfzentrum neu eröffnet. Das Konzept trägt die Handschrift der Store Makers von umdasch. Das Ziel: mit einem einzigartigen Ladenbau eine Indoor-Golfanlage zu symbolisieren, auf der Artikel rund um den Golfsport erlebnisreich präsentiert werden. „Der Golfhouse Store in Wiener Neudorf ist nicht irgendein gewöhnliches Sportgeschäft. Schon beim Betreten des Shops hat man das Gefühl, man erlebt einen Golfplatz hautnah! Die Customer Journey macht großen Spaß, man kann vieles neu entdecken und ausprobieren“, so Markus Hirsch – Key Accounter bei umdasch.

Ladenbau-fit zum beeindruckenden Flagship Store

Sportlich war vor allem auch das Timing von umdasch: In nur acht Wochen übersetzten die Store Makers das harmonische Konzept in ein aufregendes Interieur – General Contracting inklusive. Ein ausgereiftes Farbkonzept dient der Orientierung im Store: Grüne Bereiche symbolisieren die Rasenflächen eines Golfplatzes und stellen eine Zonierung für die jeweiligen Sortimente dar, während beige Unterbrechungen als Wegführung fungieren und die Kunden durch den Store begleiten. Abgehängte und mit Lamellen versehene Decken betonen die Sortimentsgruppen noch zusätzlich und geben einen guten Überblick im rund 2.000 m2 großem Store.

Ladenbau mit Abwechslung

Eigens entwickelte Shop-Systeme mit beigen und weißen Oberflächen aus Eiche präsentieren Golfmode für Damen und Herren. Trolleys jeglicher Marken und Farben werden auf erhöhten und in Holz gehaltenen Podesten oder kastenförmigen Regalen zur Schau gestellt. Angefertigte Holzhände präsentieren fein verarbeitete Handschuhe und eine sieben Meter lange Wandverkleidung beheimatet eine überdimensionale Auswahl an Golfschuhen. Das angrenzende Outlet versorgt Kunden mit Markenbekleidung der letzten Saison.

Vom Konzept zum Abschlag

Die fast 2.000 m2 große Fläche soll nicht nur eine Golfanlage simulieren, sondern den Besuchern auch das Gefühl geben, hautnah am Geschehen zu sein. Gleich im Eingangsbereich begrüßt ein riesiger Screen die einkaufsfreudigen Golfspieler und weckt mit emotionalen Videos und Imagebildern Interesse für den exklusiven Sport.

Im hinteren Bereich des Stores ist es möglich, mit Hilfe von modernster Computertechnik und einer Beamerwand Abschläge zu simulieren und zu trainieren. Erstmals in einem Golfhouse erlebbar ist die von Umdasch entwickelte Customer Fitting Wall, an der das Produktportfolio hochwertigster Golfschläger präsentiert wird. Beim nebenan liegenden Abschlagbereich können Interessierte ihr ausgewähltes Produkt testen und sich ihr Hole-In-One sichern.

Eine gute Reise!

Das Clubhaus: Auf einer von den Store Makers inszenierten Serviceinsel bietet kompetentes Personal professionelle Beratung und passt Golfschläger an die individuellen Bedürfnisse der Kunden an.

Interesse geweckt? Kein Problem – Im angeschlossenen Reisebüro werden ausgewählte Trips zu beliebten Golfdestinationen angeboten. Die Store Makers gestalteten dazu eine gemütliche Oase mit Sitzgruppen für Beratungen und Info-Gesprächen.

 

Die Partnerschaft zwischen umdasch The Store Makers und Golfhouse besteht nun schon seit sieben Jahren. „Wir haben uns damals auf einer EuroShop in Düsseldorf kennengelernt. Daraus hat sich wirklich eine befruchtende Geschäftsbeziehung ergeben und wir statten laufend Stores in Österreich, Deutschland und Tschechien aus“, so Hirsch abschließend.

Get
in
touch!

Diese Website verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Website besser und benutzerfreundlicher zu machen. Wenn Sie keine Aufzeichnung von Cookies wünschen, folgen Sie bitte folgendem Link zu unserer Datenschutzerklärung, um diese zu deaktivieren und mehr Informationen zu erhalten.