Grand Opening:
Neues Büro- und Produktionsgebäude in Dubai eröffnet!

News

Die Eröffnung der neuen Niederlassung von umdasch the Store Makers in Middle East wurde am 25. April 2019 gefeiert und war ein großer Erfolg. Die Store Makers zelebrierten mehr als 150 Jahre Unternehmensgeschichte, mehr als 30 Jahre Geschäftstätigkeit in Middle East, mehr als 10 Jahre Produktion in Dubai und natürlich die Eröffnung des neuen Standortes im Dubai Investment Park 2.

 

 

 

Die offizielle Eröffnungsfeier begann mit der obligatorischen Durchtrennung des Bandes von Chief Financial Officer Markus Thallinger, Managing Director Patrick Fallmann und Nico Krautwald von umdasch The Store Makers Middle East sowie Mag. Richard Bandera, Wirtschaftsdeligierter der Österreichischen Botschaft in den VAE.

 

 

Photo Credit: umdasch. Photographer: CJ Saramiento

Nachdem alle gemeinsam die historischen Schritte durch das durchschnittene Band gemacht hatten, wurden die Gäste in sechs einzelnen Gruppen durch das Büro und die Produktionsstätten geführt, um mehr über die neue Infrastruktur, Maschinen und Fertigungsprozesse zu erfahren. Es folgte eine detailliertere Darstellung der umdasch-Geschichte, wie 1868 alles begann und ein Überblick über das beeindruckende Portfolio der jüngsten Referenzen.

 

Photocredit: umdasch. Photographer: CJ Saramiento

Im Einklang mit der Unternehmenspolitik für eine Zukunft mit mehr nachhaltiger Energie wurden Tesla-Autos vor der neuen Fabrik als Überraschungs-Shuttle-Service arrangiert, um alle Gäste zum City Walk Dubai zum Fashion Day Austria am zweiten Tag der Arab Fashion Week zu bringen. Die Store Makers in Middle East waren stolz darauf, ihren kürzlich fertiggestellten 1422.store zu präsentieren, der heute als weltweit erster Ready-Couture Store und gleichzeitig als fester Sitz des Arab Fashion Council (AFC) gefeiert wird. Laut dem Gründer und CEO von AFC, Jacob Abrian, steht "1422 für den Slogan der AFC, 1 Rat für 22 arabische Länder". Das Geschäft würdigt die Individualität und Eleganz der arabischen Frau und feiert hochwertige, exklusive Mode.

Photo Credit: umdasch. Photographer: CJ Saramiento

"Die Zukunft des Einzelhandels muss seinen Kunden etwas Einzigartiges und Besonderes bieten. Dieser wunderschöne Ort im Herzen Dubais tut genau das, indem er ein einzigartiger Fashion-Hub ist, der ein Ready- Couture-Angebot präsentiert, das nirgendwo sonst in Dubai zu finden ist - und auch nirgendwo auf der Welt", sagt Patrick Fallmann, Managing Director, umdasch The Store Makers - Middle East.

 

Photo Credit: umdasch. Photogepher: CJ Saramiento

Die Store Makers sind sehr stolz darauf, Teil dieses wegweisenden Projekts zu sein und gemeinsam mit dem Arab Fashion Council und Meraas die Luxus-Einzelhandelslandschaft der Region neu zu definieren und die Erfahrungen aus mehr als 30 Jahren erfolgreicher Filialen im Nahen Osten auszutauschen.

Photo Credit: umdasch. Photographer: CJ Saramiento

 

Der Fashion Day Austria zeigte einige sehr talentierte, lokale und internationale Designer. Höhepunkt war die Teilnahme des renommierten österreichischen Modedesigners Jürgen Christian Hoerl, der in einer eigens für Dubai kreierten Kollektion zeitlose Eleganz, raffinierte Leichtigkeit und bewusstes Understatement zeigte, um den Zeitgeist eines urbanen Lifestyles zu reflektieren.

Der österreichische Modedesigner Jürgen Christian Hoerl

Nach exklusivem Zugang zu dieser Red Carpet-Veranstaltung, bei der unsere Gäste und viele arabische Prominente vor Umdasch-Fahnen und Bannern posierten, wurde die Nacht mit der "Let's raise the roof"-Afterparty in der Lookup Rooftop Lounge des LaVille Hotels im City Walk Dubai abgeschlossen.

 

Ein wahrhaft historischer Tag für The Store Makers von umdasch in Middle East!

Photo Credit: umdasch. Photographer: CJ Saramiento
Diese Website verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Website besser und benutzerfreundlicher zu machen. Wenn Sie keine Aufzeichnung von Cookies wünschen, folgen Sie bitte folgendem Link zu unserer Datenschutzerklärung, um diese zu deaktivieren und mehr Informationen zu erhalten.